Anna Lena Schüller zufrieden nach erster DM-Teilnahme im Blockmehrkampf

NRW-Kadersichtung und Länderkampf in den Niederlanden stehen bevor

Engelskirchen/Lage. Für den VfL Engelskirchen kommt es nicht alle Tage vor, dass sich eine Athletin oder ein Athlet für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Die 14-jährige Anna Lena Schüller hatte die Norm gleich zweimal erfüllt (wir haben berichtet). Am 10. August war Anna Lena nun bei den Deutschen Meisterschaften der U16 im lippischen Lage dabei. Lage ist schon mal günstig von der Anreise – betrachtet man das ganze Bundesgebiet -, auch wenn der morgendliche Start eine Übernachtung notwendig machte.

Das Starterfeld war hochklassig und zahlreich besetzt. 41 Mädchen stritten sich um den Titel im anspruchsvollen Block Sprint/Sprung. Der Mehrkampf hat seine eigenen Gesetze und so kann nicht bei jeder Disziplin eine persönliche Bestleistung erwartet werden. Anna Lena machte ihre Sache sehr gut und bestätigte nun zum dritten Mal in diesem Jahr die Qualifikations-Norm mit abschließenden 2.511 Punkten. Die DM ist eine echte Erfahrung wert!

Der Wettkampf stand vor dem Hintergrund von zwei Telefonanrufen. Ein paar Tage zuvor riefen der Kadertrainer Hochsprung und der Kadertrainer Sprint/Langhürden unabhängig voneinander an und luden Anna Lena zur NRW-Kadersichtung ein. Vorher kam bereits der Ruf, Nordrhein-Westfalen beim 44. Länderkampf mit den Niederlanden der U16-Jugend in Enschede zu vertreten. Dann stehen noch das LVN-Jugendkamp und die LVN-Regionsvergleichskämpfe in der Mannschaft an.

Also ein voller Terminkalender für Anna Lena, aber nun hat sie wirklich zunächst einmal Urlaub!

Vorheriger Beitrag
VfL Engelskirchen goes Switzerland
Nächster Beitrag
Drei Engelskirchener jagen den Triathlon-Weltmeister

Ähnliche Beiträge

Menü