Anna Lena Schüller bestätigt DM-Norm bei den Regionsmeisterschaften in Leichlingen

Ein Blockmehrkampf als Mittsommer-Sportfest am Abend

Engelskirchen/Leichlingen. Der neue Leichtathletik-Verein in Leichlingen, das Talentteam Leichlingen, hat mal etwas ausprobiert. Ein Mittsommer-Sportfest, welches in den Abendstunden stattfindet. Das hat den Vorteil, dass alle Disziplinen zügig in ca. drei Stunden absolviert werden. Ein normaler Blockwettkampf beginnt in der Regel am Vormittag und dauert fast den ganzen Tag.

Das Wetter war hervorragend. Es war warm, aber nicht zu heiß. Die Organisatoren hatten sich Einiges vorgenommen. Viele Disziplinen – von der U14 bis zu den Senioren-Klassen – standen auf dem Zeitplan, dazu auch noch die Kombination mit dem Block-Wettkampf und der Regionsmeisterschaftswertung. Die einzelnen Gruppen waren deshalb überschaubar. In Anna’s Altersklasse waren gerade mal vier Mädchen gemeldet. Alle wollten die Norm noch für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Lage im August erreichen, die Anna Lena ja bereits in der Tasche hat (wir haben berichtet).

Anna‘s Terminplan war zuletzt eigentlich sehr voll. Sie war ja gerade bei den NRW-Meisterschaften im Einzel unterwegs, nun kommen in 14 Tagen die NRW-Meisterschaften im Siebenkampf. Aber der Verein im alten Kreis Oberberg und die unübliche Uhrzeit haben Sie dann doch nach Leichlingen gelockt. Ganz entspannt konnte sie den Block absolvieren. Wieder kamen genügend Punkte zusammen (2.529 Pkt.), die für die DM-Norm reichen. Und den Regions-Titel gab es obendrauf.

Auch bekommt Anna ein Gespür dafür, wo noch versteckte Punkte bisher liegengeblieben sind. Der Speerwurf hat sich beispielsweise gut verbessert.

Besprechung
Speerwurf
Hochsprung
100m

Impressionen

Fotos privat

Vorheriger Beitrag
Andreas Schlaack startet bei der Ironman 70.3 Europameisterschaft in Helsingör (Dänemark)
Nächster Beitrag
Landesliga Mitte in Altena – eine harte Prüfung für die Triathleten des VfL Engelskirchen

Ähnliche Beiträge

Menü