Anna Lena Schüller erneut mit Norm für Deutsche Meisterschaft

300m-Sprint. Dieses Mal ohne Hürden …

Engelskirchen/Siegburg. Der Turnverein Kaldauen 1906 e.V. veranstaltet für die Startgemeinschaft LAZ Puma Rhein-Sieg seit Jahren ein Pfingstsportfest für Groß und Klein. Und das ist wörtlich zu nehmen. Am Vormittag kommen die Jüngsten ab 10.00 Uhr und nach und nach gesellen sich auch die Wettbewerbe für Jugendliche und Erwachsene hinzu.

Anna Lena Schüller (W14) nutzte die Gelegenheit, um zwischen den Meisterschaftsstarts einen „Einstart-Wettkampf“ zu absolvieren. Gut ausgeruht ging es also in das Walter-Mundorf-Stadion nach Siegburg. Der Veranstalter wirbt damit, den gleichen Boden zu verwenden, wie im Berliner Olympiastadion – nur nicht in blau.

300 Meter sollten es sein, dieses Mal ohne Hürden. Hier war sie ja bei den LVN-Meisterschaften erfolgreich (wir haben berichtet). Der Langsprint über 300 Meter liegt Anna Lena, denn die Ausdauer hat sie über die Mittelstrecke gesammelt und die Sprintfähigkeit kürzlich erst bei guten 100m-Zeiten unter Beweis gestellt.

Es lief klasse! Ungewohnt auf der Außenbahn startete sie zügig ins Rennen, konnte in der Kurve in guter Lauftechnik den Abstand ausbauen, um dann mit über zweieinhalb Sekunden Vorsprung in dem W14/W15-Feld mit 41,76 Sekunden zu gewinnen. Die deutsche Norm liegt bei 42,50 Sekunden. Herzlichen Glückwunsch!

In der VfL-Bestenliste fällt damit eine weitere langjährige Bestmarke. 2003 lief Sabrina Buchrucker als 14-jährige 42,06 Sekunden über diese Distanz.

Anna Lena Schüller - 300m #1
Anna Lena Schüller - 300m #2
Anna Lena Schüller - 300m #3

Fotos privat

Vorheriger Beitrag
Anna Lena Schüller ist Nordrhein-Meisterin über 300m Hürden
Nächster Beitrag
Zweite Mannschaft des VfL Engelskirchen Triathlon mit erneut solider Leistung in der Landesliga Mitte

Ähnliche Beiträge

Menü