Anna Lena Schüller ist Nordrhein-Meisterin über 300m Hürden

In den starken Konkurrenzen wurde von ihr viel Geduld abgefordert …

Engelskirchen/Rheydt. Die Meisterschaft des Leichtathletikverbands Nordrhein fanden in diesem Jahr am 1./2. Juni in Mönchengladbach-Rheydt statt. Die 14-jährige Anna Lena Schüller hatte die Qualis für mehrere Disziplinen und so fuhr sie am Samstag zu den 80m-Hürden-Läufen und den 800m-Lauf ins Grenzland-Stadion und am Sonntag wegen Hoch- und Weitsprung, dem 100m-Sprint sowie für 300m Hürden. Diese Disziplin gibt es erst ab der weiblichen Jugend W15.

Bei 25 °C und Sonnenschein begann der erste Tag mit einem Missgeschick. Anna Lena stürzte in Führung liegend an der vorletzten Hürde. Zum Glück hat sie sich nicht verletzt! Ein wenig schade war es schon, da die Zeit des späteren Treppchens und der Siegerin nicht weit weg von der Bestzeit von Anna Lena lag. Im späteren Verlauf des Wettkampfs ging es über die 800m-Distanz. 2:26,51 Minuten ihre Zeit – bedeutete eine neue persönliche Bestzeit und Platz 5 in dem starken Feld.

Der zweite Tag bot noch höhere Temperaturen. Bis 33 °C stieg das Thermometer. Anna Lena benötigte Geduld. Mehrfach schrappte sie knapp an Treppchen-Positionen vorbei. Dabei waren ihre Leistungen klasse: 13,06 im 100m-Lauf sorgten für den A-Endlauf. Dieser kollidierte leider zeitlich mit dem Hochsprungwettbewerb, den Sie mit 1,55 Meter absolvierte. Der Weitsprung brachte mit 4,97 Meter erneut eine persönliche Bestleitung. Bald fallen die 5 Meter! Der letzte Wettbewerb brachte dann den erhofften Erfolg: Über 300m Hürden lief sie souverän zum Abschluss des anstrengenden Tages im W15-Feld als angrenzender Jahrgang mit und siegte in 48,06 Minuten mit über eineinhalb Sekunden Vorsprung.

Herzlichen Glückwunsch!

Vorheriger Beitrag
Wolfgang Lotz bei den Westfälischen Meisterschaften in Gladbeck
Nächster Beitrag
Anna Lena Schüller erneut mit Norm für Deutsche Meisterschaft

Ähnliche Beiträge

Menü