37. Porzer Winterlaufserie – das Finale

37. Porzer Winterlaufserie – dritter Lauf

Elisabeth Ritter sichert sich überlegen den Seriensieg

Köln. Gut Leidenhausen. Am 20. Februar 2022 ging es zum dritten und damit abschließenden Lauf der diesjährigen Porzer Winterlaufserie. Motiviert und gut gelaunt waren alle VfL-Athleten, aber eine Starterin aus dem Kreis des VfL Engelskirchen hatte einen besonderen Plan und der ging auf. 

Elisabeth Ritter hatte bereits in den ersten beiden Rennen in den Wochen zuvor über 1.000 m das Feld der Mädchen dominiert und war im Gesamteinlauf stets nur knapp den allerschnellsten Jungs unterlegen. Heute sollte das anders werden. Uns so trat sie nach kurzem Aufwärmprogramm an die Startlinie. Den Rennplan im Kopf, die Schnürung der Schuhe doppelt geprüft, das Ziel fest im Blick. Mit beherztem Antritt macht sie bereits auf den ersten Metern der Konkurrenz klar, dass der Sieg heute nur über sie geht. Und sie ist nicht zu stoppen. Sie hält sich von Beginn an in der Spitze des Schülerfeldes der U12 AthletInnen. Im Sprint setzt sie sich souverän gegen die zwei stärksten Jungs durch und siegt mit einer Zeit von 3:59 min und damit erstmalig mit einer Zeit unter 4 Minuten. Ihre beiden Konkurrenten von der Troisdorf LG und dem Hennefer TV haben an diesem Tag mit dem denkbar knappsten Rückstand von nur einer Sekunde das Nachsehen und laufen zeitgleich hinter Elisabeth Ritter über den Zielstrich. Hammer!

Damit sichert sie sich zugleich den Gesamtsieg in der Serie über 3 x 1.000 m. Mit 12:08 min aus den drei Läufen setzt sie sich klar von den beiden Nächstplatzierten AthletInnen Lukas Junkermann (12:41 min) und Charlotte Grieper (13:04 min, TSV Bayer 04 Leverkusen) ab.

Iben Gäbler zeigte sich ebenfalls sehr konstant. 5:10 min ihre Zeit (nach 5:09 min und 5:05 min in den ersten beiden Läufen). Damit landete sie auf Rang 10 in der Serienwertung in 15:24 min.

Marlen Denzer landete in 5:13 min diesmal knapp hinter Iben, konnte sich aber in der Summe aus allen drei Läufen einen Platz vor Iben auf Gesamtrang 9 platzieren. Ihre Gesamtzeit 15:19 min.

Martha-Luise Ritter musste den dritten Serienlauf leider krankheitsbedingt absagen.

Die Geschwister Siegmund zeigten, dass der Altersklassensieg vor zwei Wochen keine Eintagsfliege war. Noel sicherte sich in 4:16 min den Sieg in der M10, Luisa gewann in 5:30 min die W7.

Darrell Bosbach blieb Noel nah auf der Fersen und wiederholte mit 4:18 min seine gute Zeit der Vorwoche. Platz 2 in der M10. Das wird auch in Zukunft eine spannende Sache zwischen den Beiden.

Sean Diawuoh blieb diesmal ohne Sturz und konnte so mit 5:12 min (Platz 5 in M8) seine Zeit vom letzten Lauf verbessern.

Für die erfolgreichen Serienteilnehmer gab es den verdienten Pokal.

Bei den Erwachsenen gab es ebenfalls überzeugende Leistungen und teils deutliche Verbesserungen. Über die 5 km am Start:

Helga Knipp-Diawuoh 23:39 min, Helga konnte damit souverän den Sieg in der Altersklasse W60 in der Serienwertung über 3 x 5 km einfahren. Mit ihrer Gesamtzeit von 1:11:05 Std. distanzierte sie die zweite Dame der Altersklasse um mehr als sieben Minuten. Ganz stark!

Die weiteren Ergebnisse:

Jan Ritter 24:32 min, Frank Stinn 24:33 min, Mirjam Leidag 24:49 min (erneut Bestzeit und nochmals um fast 30 sec. verbessert), Franziska Alberts 25:08 min (ebenfalls um mehr als eine Minute gesteigert), Jonas Ritter (2010) 26:23 min, Fabiana Mathia (2010) 26:43 min die Laufzeiten.

Über 10 km zeigte sich Andreas Matschurek in 38:09 min auf Gesamtrang 16 erneut ganz stark. Damit belegte er in 1:54:52 Std. Gesamtrang 3 in der Serienwertung über 3 x 10 km und gewann souverän seine Altersklasse M35. Herzlichen Glückwunsch!

Mit diesen Gesamtergebnissen zeigte sich der VfL Engelskirchen nicht nur zahlenmäßig mit einer starken Mannschaft sondern konnte auch sportlich mehr als überzeugen. Ein gelungener Auftakt in die Wettkampfsaison 2022.

https://time-and-voice.com/de/running/winterlauf3-2022/ergebnisse

Die Pokale
704 Fabiana Mathia 5 km
1081 Mirjam Leidag 5 km
537 Darrel Bosbach 1 km
563 Sean Diawuoh 1 km
1344 Jonas Ritter 5 km
1378 Frank Stinn 5 km
518 Franziska Alberts 5 km

VfL AthletInnen räumen ab

Vorheriger Beitrag
Porzer Winterlaufserie – zweiter Lauf
Nächster Beitrag
40. Lauf Rund um das Bayerkreuz

Ähnliche Beiträge

Menü