Zweiter Crossduathlon des VfL Engelskirchen

Laufen – Radfahren – Laufen: Nun ein fester Kinder- und Jugendtermin in Engelskirchen

Engelskirchen. An Fronleichnam, den 20. Juni 2019, als die meisten Engelskirchener noch im Bett lagen, herrschte im Sportpark Leppe bereits ein reges Treiben. Denn der VfL Engelskirchen veranstaltete den zweiten Engelskirchener Crossduathlon. So waren rund 25 Helferinnen und Helfer schon früh auf den Beinen, um die insgesamt vier Läufe vorzubereiten.

Das perfekte Wetter bescherte eine hohe Teilnehmerzahl von 79 Athletinnen und Athelthen, sodass ein zusätzlicher Lauf, anstatt der ursprünglich drei geplanten Läufe, stattfinden musste.

Bereits um 9.30 Uhr fand der erste Wettkampf der Altersklasse Schüler/innen D/C statt (Jahrgang 2010-2013). Nach einer Runde im Stadion (300m) ging es auf die Radstrecke durch den Grengel (1500m) und anschließend zurück auf die Laufbahn für eine weitere Stadionrunde. In grandiosen 07:46 min absolvierte Theo Reisinger den gesamten Kurs und sicherte sich somit den ersten Platz. Mit fast eineinhalb Minuten Vorsprung lief Mathilda Schneider (SV Bergisch Gladbach) in einer Zeit von 08:43 min als erstes Mädchen ins Ziel.

Mit 48 Teilnehmenden war die Altersklasse Schüler/innen B/A (Jahrgang 2006-2009) am stärksten vertreten, darum wurde das Feld nach Jungen und Mädchen in zwei Wettkämpfe eingeteilt. Die Strecke von 800m Laufen im Stadion, 4,5 km auf dem Rad und weiteren 800m auf der Tartanbahn konnte Felix Stieffenhofer (SV Bergisch Gladbach) in 16:32 min bestreiten und sich somit auf den 1. Platz der Jungen kämpfen. Luise Reisinger konnte auf dem Kurs rund um das Engelskirchener Stadion einen Vorsprung von 21 Sekunden auf den zweiten Platz ausbauen. Mit einer Gesamtzeit von 17:45 min erreichte sie das Ziel.

Alle 79 Starter waren sehr zufrieden mit der Veranstaltung auf und um die schönen Sportanlagen des VfL Engelskirchen. Die meisten planen in einem Jahr wieder an den Start zu gehen. Auch der Letzte Läufer überschritt die Ziellinie mit den Worten „Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!“.

Die Organisatoren waren ebenfalls sehr zufrieden mit dem reibungslosen Ablauf des 2. Engelskirchener Crossduathlons. Ein besonderes Dankeschön geht an alle freiwilligen Helfer und natürlich an die Sponsoren Rad und Sport Liiben sowie das Steinwerk.

Mit großer Vorfreude erwarten wir die dritte Auflage in 2020!

Vorheriger Beitrag
Zweite Mannschaft des VfL Engelskirchen Triathlon mit erneut solider Leistung in der Landesliga Mitte
Nächster Beitrag
Anna Lena Schüller feiert spektakulären Doppelsieg bei NRW-Jugendmeisterschaften

Ähnliche Beiträge

Menü