Seniorenfahrt 2019 zum Rursee im Nationalpark Eifel

Von Freitag den 25.10. bis Sonntag den 27.10.2019 unternahmen die Senioren der Leichtathletikabteilung den traditionellen Jahresausflug. In diesem Jahr an den Rursee im Nationalpark Eifel.

Am Freitagmittag besuchten die ersten Ausflügler den Vogelsang IP – „Internationaler Platz“. Auf dem weitläufigen Gelände der ehemaligen nationalsozialistischen Ordensburg hoch über der Urftalsperre gab es 2 Ausstellungen und zwar zum Thema Bestimmung Herrenmensch NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen. Die 2. Ausstellung ist der Nationalpark-Philosophie „Natur Natur sein lassen“ gewidmet. Auf einer Fläche von 2.000 m² präsentierte sich eine hochinteressante wie kurzweilige Erlebnisausstellung unterstützt mit moderner Visualisierung. Am Samstag startete die Gruppe bei herrlichem Herbstwetter eine geführte „Rangertour“ ab Rurberg. Auf einer mittelschweren Wanderung ging es zu Aussichtspunkten auf die Eifeler Stauseen. Das Motto des ersten Nationalparks Nordrheinwestfalens „Wald Wasser Wildnis“ vermittelte uns Ranger Michael eindrucksvoll. Hier werden Laubmischwälder großflächig geschützt, die auf nährstoffarmen Böden wachsen und durch das atlantische Klima beeinflusst sind. Die Fleißarbeit der heimischen Biber konnte betrachtet werden. Nach der Einkehr an der Urftstaumauer ging es entlang des Seeufers zum Hotel wo Schwimmbad und Sauna die Teilnehmer erwartete. Eine kleinere Gruppe traf sich am Sonntag zum üblichen Morgenlauf . Die abwechslungsreiche Laufstrecke war gekennzeichnet und nannte sich „Öm de Kir“ mit einer Länge von 8,7 km und 180 m Höhenmeter und gefühlt 300 m von Rurberg über Woffelsbach. Monschau war gegen Mittag das Ziel. Eine Führung durch ihr mittelalterliches Zentrum mit Fachwerkhäusern und engen Kopfsteinpflasterstraßen rundete das Programm ab. Die Abende standen im Zeichen der Gemütlichkeit bei dem einen oder anderen Glas Bier oder Wein.

Vorheriger Beitrag
Falke Rothaarsteig Marathon
Nächster Beitrag
Offenes Flutlichttraining beim VfL Engelskirchen e.V.

Ähnliche Beiträge

Menü