Das Jahr klingt für Anna Lena Schüller in Dortmund aus …

Gleichzeitig beginnt damit die Hallensaison

Engelskirchen. Die 13-jährige Anna Lena Schüller vom VfL Engelskirchen e.V. wollte in diesem Jahr nochmal in der Altersklasse W13 starten. Es fand sich aber kein entsprechender Hallenwettkampf. Der aktuelle Termin in der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund, das Hallenleichtathletiksportfest der LC Rapid Dortmund, beginnt erst mit der Klasse U16 (W14 und W15).

Anna Lena trat trotzdem an. Die Startfelder in Dortmund sind traditionell zahlreich und leistungsstark. Sie startete im 800m-Lauf und über 60m Hürden.

Über 60m Hürden waren 20 Mädchen in der U16 am Start. Die Hürdenabstände sind hier größer als in der W13-Klasse. Aber in ein paar Wochen zum Jahreswechsel ändert sich das ja auch für Anna Lena. Sie verbesserte ihre Bestzeit aus dem Frühjahr um 36 Zentel auf 10,10 Sekunden und wurde Dritte bei den 14-jährigen Mädchen.

Über 800m waren sogar 29 Läuferinnen am Start. Mit respektablen 2:30,60 Minuten wurde Anna Lena ebenso Dritte in der älteren Jahrgangsgruppe.

Nun beginnt die Hallensaison. Sicher war Anna Lena nicht das letzte Mal in Dortmund. Hallenwettkämpfe gibt es zusätzlich in der Umgebung 2019 auch noch in Troisdorf und Leverkusen.

Anna Lena Schüller in der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund

Anna Lena Schüller (411) beim 800m-Start

Fotos privat

Vorheriger Beitrag
Triathleten des VfL Engelskirchen fahren die NRW Meisterschaft in der Landesliga Süd ein
Nächster Beitrag
Tolle Bestleistungen und auch ein Regionsmeistertitel

Ähnliche Beiträge

Menü