Ältere Meldungen / Archiv

aktuelle Meldungen  
I. Quartal 2018 II. Quartal 2018 III. Quartal 2018  
I. Quartal 2017 II. Quartal 2017 III. Quartal 2017 IV. Quartal 2017
I. Quartal 2016 II. Quartal 2016 III. Quartal 2016 IV. Quartal 2016
I. Quartal 2015 II. Quartal 2015 III. Quartal 2015 IV. Quartal 2015
I. Quartal 2014 II. Quartal 2014 III. Quartal 2014 IV. Quartal 2014
I. Quartal 2013 II. Quartal 2013 III. Quartal 2013 IV. Quartal 2013
I. Quartal 2012 II. Quartal 2012 III. Quartal 2012 IV. Quartal 2012
I. Quartal 2011 II. Quartal 2011 III. Quartal 2011 IV. Quartal 2011
I. Quartal 2010 II. Quartal 2010 III. Quartal 2010 IV. Quartal 2010
I. Quartal 2009 II. Quartal 2009 III. Quartal 2009 IV. Quartal 2009
I. Quartal 2008 II. Quartal 2008 III. Quartal 2008 IV. Quartal 2008
I. Quartal 2007 II. Quartal 2007 III. Quartal 2007 IV. Quartal 2007
I. Quartal 2006 II. Quartal 2006 III. Quartal 2006 IV. Quartal 2006
I. Quartal 2005 II. Quartal 2005 III. Quartal 2005 IV. Quartal 2005
I. Quartal 2004 II. Quartal 2004 III. Quartal 2004 IV. Quartal 2004
      IV. Quartal 2003

 




 


44. Ruppichterother Osterlauf

Bei wunderschönen sonnigen Laufwetter sind wieder viele Engelskirchener in Ruppichteroth beim Osterlauf gestartet.

Hier die Ergebnisse:

1000m
Mikka Fischer 1.U12 in 3:46

1400m
Lasse Fischer 1.MJ U14 in 4:48
Marek Weber 2.MJ U14 in 5:50

5km
Andreas Matschurek 2.M35 in 18:14
Debora Diawuoh 1.W in 18:36
Stefan Fischer 1.M45 in 22:13
Helga Knipp-Diawuoh 1.W55 in 22:15
Bodo Lorsch 1.M60 in 26:08
Claudia Fischer 1.W45 in 29:00

10,5km
Günther Runge 1.M70 in 1:01:04

Halbmarathon
Wilhelm Wölfel 1.M55 in 1:30:56
Hansi Köhne 3.M50 in 1:39:48
Tom Meyer 2.M in 1:40:03
Annabel Diawuoh 1.W in 1:41:25
Eckhard Eversberg 2.M45 in 1:45:20
Oliver Meyer 5.M55 in 1:46:52
Andreas Pohler 4.M40 in 1:47:20
Markus Weber 4.M45 in 1:51:51
Michael Heidchen 2.M60 in 1:53:26
Henrike Schreier-Vogt 1.W55 in 1:56:37
Eva Prange 2.W55 in 1:56:38


 

<
Die Halb-Marathonies

zurück nach oben

 



72. Paderborner Osterlauf

Zum dritten Mal hat Felix Hoberg am Paderborner Osterlauf teilgenommen. Nach 2 Starts über5 km wollte er sich in diesem Jahr an der 10 km Strecke versuchen. Die Verhältnisse waren optimal am Karsamstag, trockenes kühles Wetter um 10°C. Die flache Strecke war ein prima Einstieg in die Straßenlaufsaison für viele Athletinnen und Athleten. Insgesamt hatte der Veranstalter knapp 11.600 Voranmeldungen erhalten, davon allein 4.570 für die mittlere Distanz über 10 km. 2.800 Läuferinnen und Läufer wollten die Kurzstrecke über 5 km und 1.700 den Halbmarathon laufen. Der Rest verteilte sich auf Inliner, Walker, Grundschul- und Kindergartenkinder. Nach den ersten 5 Kilometern hatte Felix eine flotte Zwischenzeit von 21:44 min auf der Uhr. Die zweite Hälfte absolvierte er mit 22:45 min eine Minute langsamer und kam nach 44:29 min ins Ziel. Damit lag er genau 17:03 min hinter dem kenianischen Sieger Emmanuel Kipchirch Kiprono, der eine neue Weltjahresbestzeit lief. Felix landete auf dem Gesamtplatz 382 aller Läuferinnen und Läufer, belegte Platz 351 unter allen Männern und wurde Sieger seiner Altersklasse MU16. Außerdem holte er sich Platz 1 in der VfL-Bestenliste der M14 über 10 km.
 


Felix bei der 5-km-Marke

zurück nach oben

 



44. Königsforst Marathon

Der Königsforst Marathon fand dieses Jahr bei eisigen Temperaturen und leicht Schneebedeckten Wegen statt.

Hier die Ergebnisse:

1km Straßenlauf:
1.Ges und 1.M14 Felix Hoberg in 3:35
5.Ges und 3.M10 Jussi Mustonen in 3:59

5km Lauf:
8.Ges und 1.M55 Michael Redlich in 19:57
32.Ges und 7.M50 Markus Lorenz in 25:44

Halbmarathon:
78.Ges und 11.M40 Markus Ueberberg in 1:36:24


 


Felix Hoberg

zurück nach oben

" class="MsoNormal" style="margin:0cm;margin-bottom:.0001pt; text-align:center">

 



Zum Abschluss der Hallensaison: Anna Lena Schüller wieder auf dem Treppchen

Letzter Hallen-Wettkampf für Anna Lena und auch für die Helmut-Körnig-Halle.
Die Dortmunder Helmut-Körnig-Halle - neben dem Signal Iduna Park - ist seit Jahren ein Garant für hochklassige Leichtathletik, auch im Jugendbereich. Ab Dezember finden dort bis März fast im zweiwöchigen Rhythmus Leichtathletikwettkämpfe statt. Anna Lena Schüller kam dieses Jahr zum ersten Mal nach Dortmund. Bisher war sie in Troisdorf und Leverkusen in den technischen Disziplinen sehr gut unterwegs, wie z.B. Hürdenlauf, Hoch-, Weitsprung und Sprint. Aber ein 800er sollte schon noch in der Hallensaison drin sein. Mit 2:34,16 Min. kam eine gute Zeit heraus, die zum dritten Platz (W13) in dem enorm großen Feld der 35 Starterinnen aus der gesamten Region nebst Niederlanden und Belgien reichte. Und: Anna Lena ist noch gar nicht richtig in das Lauftraining eingestiegen. Vor Ostern treffen sich einige VfL-Athletinnen und -Athleten zum traditionellen Trainingslager im Sauerländischen Menden. Mal sehen, was der erste Freiluft-Wettkampf für eine 800m-Zeit bringt. Die Helmut-Körnig-Halle wird für die Zukunft fit gemacht. In der Hallen-Saison 2018/2019 kommen u.a. zwei Bahnen hinzu, sodass dann sechs Bahnen zur Verfügung stehen. "Wir werden uns das sicher anschauen", prophezeit Anna Lena Schüller. Aber jetzt kommt erstmal der Frühling.

 


Anna Lena Schüller, 3. v.re.



Anna Lena Schüller

zurück nach oben

 



Deutsche Meisterschaft 100km Straßenlauf

Vier Engelskirchener sind am Freitagnachmittag zur "31. Deutschen Meisterschaft 100km im Straßenlauf" aufgebrochen.

Dieses Jahr wurde die Meisterschaft von "LG Ultralauf i.V.6h-Lauf-Münster" ausgetragen. Austragungsstätte war die Theodor-Blank-Kaserne in Rheine. Erklärtes Ziel war es einen möglichst guten Platz in der Deutschen Meisterschaft in der Mannschaftswertung für den VfL Engelskirchen zu erreichen. Dazu mussten 3 Läufer von VfL in der Vorgabezeit von 13 Stunden die 100km erreichen. Zusätzlich ist noch ein Zeitlimmit für 90km auf 11:30Stunden gesetzt worden.

Wenn man diese Zeiten nicht schafft, wird man nicht in der Wertung der Deutschen Meisterschaft aufgeführt. Und es sind 3 Läufer, trotz der Grippewelle, an den Start gegangen. Michael Heidchen und Hansi Köhne waren wegen der Grippewelle mit Trainingsrückstand gestartet. Wolfgang Müller konnte als einziger sein Trainingsplan einhalten. Start für den 100km Lauf war um 6 Uhr morgens, also um 4 Uhr aus den Bett.

Eva Prange ist beim parallel stattfindenden 6 Stunden-Lauf gestartet. Dieser Lauf ist der größte 6 Stunden Lauf von Deutschland. Startzeit 6 Stundenlauf um 12 Uhr.
 


3x 100km Läufer Michael Heidchen, Wolfgang Müller, Hansi Köhne und 1x 6 Stundenläuferin Eva Prange



Hansi Köhne und Michael Heidchen vor den "Starfigter"


Hier die Ergebnisse:
Wolfgang Müller 6. Platz in der Altersklasse M60 und 66. Gesamtplatz in 10:44:08
Hansi Köhne 16. Platz in der Altersklasse M50 und 86. Gesamtplatz in 12:36:33
Michael Heidchen musste leider wegen Gesundheitlichen problemen nach 60km in 6:36:39 aufhören.

Eva Pange hat beim 6 Sunden Lauf 50km geschafft. Das ist der 2.Platz in der Altersklasse W55 und 49. Gesamtplatz.

Herzlichen Glückwunsch an allen Teilnehmern.

zurück nach oben

 



37. Straßenlauf "Rund um das Bayer-Kreuz"

Hier ein Bericht von Michael Redlich:
Bin heute am Bayer Kreuz die 10 km in 39:50 Min gelaufen. Bin voll zufrieden mit meiner Leistung.
Endlich wieder unter 40 Min nach meiner schweren Knie Op 2014. Hoffe das ich in Zukunft stabil und von Verletzungen verschont bleibe, das ich noch schneller werde.

 

zurück nach oben

 



Dritter Lauf der 34. Winterlaufserie des LSV-Porz/Köln

3. Lauf Einzelwertungen
5 km (112 männliche Finisher)
Michael Redlich 1. M55 und 16. Gesamt mit 19:16 min
Felix Hoberg 1. MU16 und 21. Gesamt mit 20:42 min
Marek Weber 1. MU14 und 43. Gesamt mit 23:30 min

10 km (181 männliche Finisher)
Andreas Matschurek 3. M35 und 11. Gesamt mit 38:56 min

Halbmarathon (178 männliche Finisher)
Wilhelm Wölfel 2. M55 und 18. Gesamt mit 1:26:51 Std
Michael Heichen 5. M60 und 102. Gesamt mit 1:47:53 Std
Markus Weber 21. M45 und 130. Gesamt mit 1:52:17 Std


Serienwertungen
Mini-Serie 3 x 5 km, männlich
Michael Redlich 1. M55 und 6. Gesamt mit 58:08 min
Felix Hoberg 1. MU16 und 10. Gesamt mit 1:03:33 Std
Marek Weber 1. MU14 und 16. Gesamt mit 1:08:27 Std

Kleine Serie 3 x 10 km, männlich
Andreas Matschurek 2. M35 und 6. Gesamt mit 1:56:49 Std

Große Serie 10 + 15 + 21 km, männlich
Wilhelm Wölfel 2. M55 und 11. Gesamt mit 3:05:44 Std
Markus Weber 13. M45 und 65. Gesamt mit 3:51:54 Std


 


Felix Hoberg



Marek Weber




Michael Redlich

zurück nach oben

 



Bertlicher Straßenläufe

Bei eisigen Temperaturen ging es am Sonntagmorgen von Engelskirchen nach Herten.
Michael läuft dort den Marathon in 4:15:29 4.Platz M60
Eva die 30km in 2:51:26 1.Platz W55
Gelaufen wurde bei strahlenden Sonnenschein.

 


Eva und Michael vor den Start

zurück nach oben

 



Zweite Hallensportfest der Troisdorfer Leichtathletikgemeinschaft

Anna Lena Schüller erneut mit gutem Eindruck

Das zweite Hallensportfest der Troisdorfer Leichtathletikgemeinschaft in diesem Jahr war hochklassig und sehr zahlreich besucht.

Nachwuchssportlerinnen und -sportler u.a. des TSV Bayer 04 Leverkusen, des ASV und TuS Köln, des Leichtathletik-Teams der Deutschen Sporthochschule Köln und des SSF Bonn reisten zum TLG an, um die Frühlingsform zu testen.

Anna Lena Schüller (W13) startete im Hürdenlauf im Sprint und im Weitsprung. Kurios ist, dass die U14-Mädchen sechs Hürden überqueren müssen, die U16-Mädchen hingegen sich mit einer Hürde weniger begnügen. Über die sechs Hürden erzielte Anna Lena mit 10,90s eine neue Bestzeit und würde in dem starken Feld gute Dritte.
Über 60m war sie noch ein wenig schneller als vor gut vier Wochen an gleicher Stelle und finishte mit 8,95s als Fünfte im riesigen 30er-Feld.
Zum Abschluss kam dann der Weitsprung. Wegen wiederum der großen Anzahl an Springerinnen wurde auf den Endkampf verzichtet. Schade! Den Anna Lena steigerte sich auf sehr gute 4,60m im dritten Versuch. Ob noch mehr drin gewesen wäre?

Ein Wehrmutstropfen wie gesagt: Der Wettkampf platzte aus allen Nähten. Über 270 Anmeldungen (gut einen Monat vorher waren es beim ersten Hallenwettkamp noch 130) ließen dem Veranstalter keine andere Wahl, als den zunächst schön knappen Zeitplan doch erheblich in die Länge zu ziehen. Damit verzichtete Anna Lena auf den fast in den Abendstunden angesetzten Hochsprungwettbewerb. Schade, dass die gemeldete Jennifer Müller kurzfristig krankheitsbedingt absagen musste.
 



Anna Lena Schüller

zurück nach oben

 



Köln-Porz Winterlaufserie Lauf 2

Beim zweiten Lauf der Winterlaufserie in Köln-Porz haben sich 7 VfL-Starter gut präsentiert

Ergebnisse aus dem 5 km Lauf:
1. M55 14. gesamt REDLICH, Michael 19:16 min
2. MJU16 41. gesamt HOBERG, Felix 22:24 min
2. MJU14 47. gesamt WEBER, Marek 22:52 min


Hier die 10 km Ergebnisse:
5. M35 18. gesamt MATSCHUREK, Andreas 38:45 min


Hier die 15 km Ergebnisse:
2. M30 12. gesamt MAAHS, Jochen 58:53 min
2. M55 19. gesamt WÖLFEL, Wilhelm 59:51 min
15. M45 96. gesamt WEBER, Markus 1:12:04 std

Der 3. Lauf folgt am 25.02.2018

 


Felix Hoberg




Marek Weber

zurück nach oben

 



GVG-Winterstaffel in Pulheim

Engelskirchener dabei.
Die Ergebnisse:
Wolfgang Müller beim Marathon in 4:31:38 --2.Platz M60
Hichael Heidchen beim Marathon in 4:37:47 --4.Platz M60
Markus Weber beim Halbmarathon in 1:47:37 --8.Platz M45

 


Michael, Henrike(musste vorzeitig aufhören) und Wolfgang

zurück nach oben

 



Hallensportfest des TSV Bayer 04 Leverkusen

Anna Lena Schüller und Felix Hoberg mit vier Bestleistungen bei vier Starts.

Anna Lena sprang beachtliche 1,53m in der Klasse W13. Auch Felix Hoberg (M14) und Jennifer Müller (W15) gingen beim Haltensportfest des TSV Bayer 04 Leverkusen an den Start.

Die Fritz-Jacobi-Halle des TSV ist für Hallenportfeste schon eine Top-Adresse. Viele Teilnehmende und starke Konkurrenz! Erst Recht bei der neuen Verbandsstruktur, bei der nun Oberberg gemeinsam mit Köln, dem Rhein-Erft-Kreis, Bonn, dem Rhein-Sieg-Kreis und den Vereinen der Stadt Leverkusen sich zur Leichtathletik Region Südost zusammenfinden. In Leverkusen wurden 960 Starterinnen und Starter erwartet. Das Hochsprungfeld von Anna Lena umfasste immerhin 26 Meldungen. So war klar, dass der geplante Weitsprung im Anschluss des Hochsprungs nicht mehr in Frage kam. Nach 1,5 Stunden Wettkampf hat es sich aber gelohnt: Anna Lena sprang sehr gute 1.53m und wurde in dem großen Feld mit der Siegeshöhe Zweite im Feld. Vorher lief die Zwölfjährige noch die 60m Hürden in den Läufen der W14-Mädchen in 10,43 Sekunden. Das war die zweite persönliche Bestleistung für die junge Athletin an diesem Tag. Der ein Jahr ältere Felix Hoberg startete über 60m Hürden (11,40s) und über 800m (2:24,35). Beide Ergebnisse bedeuten ebenfalls eine persönliche Bestleistung für Hallenwettkämpfe. Die A-Norm für die LVN-Hallenmeisterschaften im März in Düsseldorf hat er damit zwar verpasst, darf sich aber trotzdem Hoffnung auf einen Start machen, da er jeweils die B-Norm unterbieten konnte. Jennifer Müller nutzte ebenso die günstige Gelegenheit mit kurzem Anfahrtsweg (60m, 8,63s). Damit waren die Leichtathleten des VfL Engelskirchen mit einem kleinen aber feinen Team in Leverkusen vertreten.
 


Stolz erhält Anna Lena Schüller ihre Urkunde von Ulrike Meyfarth




Felix Hoberg mit guter Hürdenüberquerung




Anna Lena Schüller: Es ging hoch hinaus!

zurück nach oben

 



Köln-Porz Winterlaufserie Lauf 1

Beim ersten Lauf der Winterlaufserie in Köln-Porz haben sich die 9 VfL-Starter gut präsentiert

Alle 3 Läufer über die 5 km sicherten sich gleich Platz 1 in der jeweiligen Altersklasse. Als Zwölfter in der Gesamtwertung gewann Michael Redlich mit 19:36 min die AK M55. Auf Platz 17 folgte Felix Hoberg in 20:27 min (neue PB) als Schnellster der MU16 und Marek Weber holte mit 22:05 min (ebenfalls neue PB) Platz 1 in der MU14, sowie Gesamtplatz 36 von 199 Finishern. Beim 10 km Lauf trugen 6 von 502 Finishern die Farben des VfL. Chancen auf den Gewinn der Altersklasse hat vor allem Günther Runge als Bester der M70, aber auch Wilhelm Wölfel als Zweiter der M55, der sich auf Platz 35 knapp vor Andreas Matschurek platzieren konnte. Diese beiden blieben genau wie der Schnellste des heutigen Tages Jochen Maahs unter der 40 Minutenmarke. Jochen lief nach 38:28 min als 27. ins Ziel, Wilhelm benötigte 39:03 min (35.) und Andreas 29:08 min (36.). Die weiteren Starter waren Markus Weber (48:01 min), Michael Heidchen (49:17 min) und zuvor erwähnter Günther Runge (55:27 min).

Ergebnisse aus dem 5 km Lauf:
12. Michael Redlich mit 19:36 min (1. M55)
17. Felix Hoberg mit 20:27 min (1. MU16, PB)
36. Marek Weber mit 22:05 min (1. MU14, PB)

Hier die 10 km Ergebnisse:
27. Jochen Maahs mit 38:28 min (6. M30)
35. Wilhelm Wölfel mit 39:03 min (2. M55)
36. Andreas Matschurek mit 39:08 min (8. M35)
193. Markus Weber mit 48:01 min (32. M45)
230. Michael Heidchen mit 49:17 min (9. M60)
365. Günther Runge mit 55:27 min (1. M70)

Der 2. Lauf folgt am 04.02.2018 und Lauf 3 am 25.02.2018

 


Felix und Marek auf Platz 1 der Altersklasse




Michael Redlich auf Platz 1 der Altersklasse

zurück nach oben

 



22. Straberger Crosslauf am 20.01.2018

Souveräner Sieg für Felix Hoberg (U16/Jg. 2004) in Straberg

Beim 22. Straberger Crosslauf am 20.01.2018 über die Kurzstrecke für Frauen und Jugend U16-U20 gelang Felix Hoberg ein souveräner Start-Ziel-Sieg. Als jüngster der 24 Starter übernahm er direkt zu Beginn die Führung und zeigte ein kuragiertes Rennen über 2.600 m. Meter um Meter konnte er seinen Vorsprung vergrößern und unterbot im Ziel mit 9:52,1 min klar die 10 Minutengrenze. Mit seinen Erfolg in der Altersklasse U16, der er seit Anfang des Jahres angehört, zeigte er sich sehr zufrieden.

Link zu den Ergebnisslisten

 


Am Start ist Felix schon ganz vorne



Felix kurz vor den Ziel

zurück nach oben

 



Zweimal Quali für Deutsche Meisterschaften in Erfurt für VfL Starter.

Erfolgreiche LVN Seniorenmeisterschaften in Düsseldorf

Am Sonntag waren die ersten Senioren Meisterschaften in Düsseldorf in 2018. Mit dabei 2 Läufer/innen vom VfL Engelskirchen. Wolfgang Lots musste schon um 10.00 Uhr auf die Bahn. Sein Ziel war es unter 9 sec. zu bleiben auf der 60 m Sprintstrecke und das hatte er deutlich unterboten. 8.74 sec. seine gute Zeit. Der Neueinstieg ins Training nach längerer Pause hat sich gelohnt. Wolfgang ist aktueller Rekordhalter auf dieser Strecke der M55 im Landesverband LVN mit einer Zeit von 7.94sec. Wir freuen uns schon auf die nächsten Ergebnisse . Helga hatte sich erst zur Anmeldefrist 31.12. zu einem Start in Düsseldorf entschieden. Sie startete zuerst über die 200m Sprintstrecke. Mit ihrer Zeit von 32.44 sec. war sie nicht ganz zufrieden . Beim 800m Lauf konnte sie sich aber dann mit einer Zeit von 2.51 min. Über den Vize-Meister Titel freuen.

Beide Sportler haben mit ihren Zeiten die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in Erfurt am ersten März Wochenende erreicht.

 


Der Start ist besonders wichtig im Sprint. Hier Wolfgang im blauen Vereinstrikot am Start.




Alle Läuferinnen waren sehr konzentriert vor dem 800m Lauf.

zurück nach oben

 



Hallenwettkampf in Troisdorf

Top-Platzierung für Anna Lena Schüller
Gelungener Einstieg in die Hallen-Saison bei den Älteren

Die zwölfjährige Anna Lena Schüller (W13) vom VfL Engelskirchen startete beim ersten Hallenwettkampf des Jahres der Troisdorfer Leichtathletikgemeinschaft (TLG) am Sonntag, 7. Januar 2018, bei den 14- und 15-jährigen Mädchen in der Altersklasse U16.

Und das mit tollem Erfolg! Bei zwei der drei Disziplinen, bei denen sie antrat, gewann sie sogar den Wettkampf in ihrem angrenzenden Jahrgang und ließ die älteren Mädchen hinter sich. Mit 4,26m gewann Anna Lena den Weitsprungwettbewerb der 14-Jährigen vom Brett. Sehr stark ihre 60m-Hürden-Zeit (PB) von 10,88 Sek., welche die zweite Top-Platzierung an diesem Tag bedeutete, und das bei den weiteren Abständen der W14-Hürden. 8,96 Sek. über 60m komplettierten den gelungenen Wettkampf. Die TLG veranstaltete traditionell mit fast 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wieder ein ansprechendes Hallensportfest zum Jahresbeginn.
 


1. Platz Anna Lena Schüller beim Weitsprung



1. Platz Anna Lena Schüller beim 60m-Hürdenlauf

zurück nach oben